Christoph Funk, Stadtmarketing Karlsruhe, Aydin Mir Mohammadi, Software-Entwickler

Ehrlich gesagt? – Bin ich voller Spannung und im Gefühl, dass dieser Beitrag der beiden ein Hightlight werden wird. Christoph Funk und Aydin Mir Mohammadi werden bei der in Bälde – am 21.1.2015 – stattfindenden 12. Social Media Night Karlsruhe die gerade erst auf den Markt gekommene App “Stadtgeist Karlsruhe” vorstellen. Als Social Media Club Karlsruhe interessieren und bewegen uns praktische sozial-mediale Anwendungen der Region Karlsruhe natürlich besonders!

Christoph Funk ist seit 2012 Mitarbeiter beim Karlsruher Stadtmarketing und betreut hier unter anderem die Heimattage Baden-Württemberg 2017. Christoph gehörte zu den ersten Teilnehmern der inzwischen 12. Ausgabe der SOMENIKA. Als ein aus östlichen Gefilden Deutschlands Angereister dürfte er mit seiner offenen und kreativen Art den Social-Media-Aktivitäten des Stadtmarketing Karlsruhe eine eigene Perspektive sowie neue Impulse verliehen haben.

Christoph Funk, Stadtmarketing Karlsruhe

Christoph Funk, Stadtmarketing Karlsruhe

Aydin Mir Mohammadi ist seit über 20 Jahren leidenschaftlicher Softwareentwickler und ein Fan außergewöhnlicher Projekte. Geboren als Babyboomer in Karlsruhe, binational im Iran und Deutschland aufgewachsen, Physiker, Vater und Unternehmer. Er ist stark mit der Entwickler-Community verbunden und kann immer eine Geschichte erzählen.

Aydin Mir Mohammadi, Software-Entwickler

Aydin Mir Mohammadi, Software-Entwickler

 

„Digitale Stadtgeschichte(n)
– Storytelling am Beispiel der Augmented History App Stadtgeist Karlsruhe“

Geschichten zu erzählen, hat seit jeher eine soziale Funktion. Geschichten schaffen eine Verbindung zwischen dem Erzählten und dem Zuhörer. Auch Städte definieren sich über ihre Geschichten und lassen sich durch ihre Geschichten unterscheiden. Die Digitalisierung schafft eine Vielzahl von neuen Möglichkeiten, diese Geschichten emotional zu erzählen. Am Beispiel der Augmented History App Stadtgeist zeigt der Beitrag, wie Heimaten mit Hilfe einer innovativen Technik neu und überraschend erzählt und wahrgenommen werden können.

Im Web:

Das Stadtmarketing Karlsruhe und seine tollen Mitarbeiter (Blog)

Aydin Mir Mohammadi bei bluehands

Björn Bohnenkamp, Professor für Marketing, Branding und Consumer Culture an der Karlshochschule

Wir sind sehr gespannt auf Prof. Dr. Björn Bohnenkamp, der bei der 12. Social Media Night Karlsruhe am 21.1.2015 einen Vortrag halten wird zum Thema

“Rückblick auf 2014: Neue Erkenntnisse der Marketing-Wissenschaft zu Social Media”

Prof. Dr. Björn Bohnenkamp, Karlshochschule

Prof. Dr. Björn Bohnenkamp, Karlshochschule

Meist leben sie in verschiedenen Welten: Die Cracks und Macher der Social-Media-Brance und die Forscher an Hochschulen. Während die einen immer die neuesten technologischen und webkulturellen Entwicklungen aufgreifen und weiterentwickeln, brauchen die anderen viel mehr Zeit, um Phänomene zu erkennen, theoretisch einzuordnen und sogar empirisch zu erforschen. Und doch: Manchmal lohnt es sich auch für Praktiker, den Wissenschaftlern einmal zuzuhören. Mit ihren präzisen empirischen Methoden schaffen sie es (manchmal), was bisher nur vermutet wurde, endlich zu belegen – oder gar mit einem Mythos endlich aufzuräumen. Die Karls als Gastgeber der Social Media Night Karlsruhe möchte mit diesem Vortrag eine Tradition beginnen: Immer zur ersten SOMENIKA eines neuen Jahres soll ein Rückblick stattfinden, welche Erkenntnisse die Wissenschaft im letzten Jahr geliefert hat – Anregungen aus der Praktikerwelt für neue Forschungsprojekte sind herzlich willkommen!

Professor Björn Bohnenkamp im Web:

http://karlshochschule.de/de/hochschule/menschen/professoren/prof-dr-bjoern-bohnenkamp/

 

Stefan Renz, systemischer Coach, Markus Riehl, Persönlichkeitsentwicklung

Bei der 12. Social Media Night Karlsruhe am 21. Januar 2015 an der Karlshochschule werden Stefan Renz und Markus Riehl ihre App “That’s me. Erzähle. Teile. Freu dich.” dem interessierten SOMENIKA-Publikum vorstellen. Beide beraten sowohl im Einzel-Coaching als auch Unternehmen, wobei sie besonders Startups, also Neugründungen unterstützen. 2011 konnte ich mich beim Existenzgründerseminar selbst von der Kompetenz von Stefan Renz überzeugen!

Stefan Renz (li.) und Markus Riehl

Stefan Renz (li.) und Markus Riehl

 

Über die App That’s me schreiben die Autoren selbst:

“Wie geht es Dir heute? Diese Frage hörst du in der Regel mehrfach am Tag. Wie oft beantwortest du diese Frage wahrheitsgemäß bzw. wie häufig will der Fragende eine ehrliche Antwort von dir hören?

Dennoch ist dies die zentrale Frage, die wir uns selbst häufiger stellen und wahrheitsgemäß beantworten sollten, um sicher zu gehen, dass sich unsere Stimmung und im Extremfall unsere Gesundheit nicht gegen uns selbst stellt.

Aus diesem Antrieb heraus und mit der mehrjährigen Erfahrung als Coaches im Bereich Persönlichkeitsentwicklung haben wir die App That’s me entwickelt. Jeder App Nutzer coacht sich durch die Verwendung der App selbst, indem er die Momente seines Lebens in Wort, Bild und dazu passender Stimmung festhält. Was zunächst komplex klingt, geht nach kurzer Eingewöhnung in wenigen Sekunden am Tag von der Hand. Das Ergebnis ist ein aussagekräftiges Stimmungsbild. Auf einen Blick kann der Nutzer erkennen, wie sich seine Stimmung über den Zeitverlauf verändert, und welche Momente es sind, die eine Stimmungsveränderung bewirken. Durch das Teilen über die einschlägigen sozialen Netzwerke sowie per Email oder SMS inspiriert der Nutzer sich und andere mit den Momenten aus seinem Leben.

Unsere Idee ist eine Mehrwert stiftende App die der App-Nutzer primär für sich selbst und seine persönliche Entwicklung einsetzt.”

 

Markus Riehl - Dipl.Wirt.Ing. (FH), MBA
Bisherige Berufserfahrung in Konzernen und in kleinen bis mittelständischen Unternehmen.
Über 10 Jahre Erfahrung im Coaching von Einzelpersonen, Teams und Startups und im Bereich der beruflichen Rehabilitation.
Fokus der Arbeit ist die individuelle Persönlichkeitsentwicklung als Erfolgsfaktor der Organisationsentwicklung.
Co-Buchautor, Selbstcoachingbuch

Stefan Renz - technischer Betriebswirt, systematischer Coach
Produktionsplanung und Steuerung für einen Global-Player der Schmuck- und Uhrenindustrie sowie für Unternehmen aus der Automotive Branche
Startup Beratung und Coaching.
Buchautor, Selbstcoachingbuch.
Soziales ehrenamtliches Engagement, Lions Club.
.
.

.
.