6. Social Media Night Karlsruhe

6. SOMENIKA – Social Media Night Karlsruhe lockt am 12.6.2013 erneut die Social-Media-Szene in die Karlshochschule Karlsruhe. Drei namhafte Spezialisten geben exklusive Einblicke in Projekte und beleuchten Fakten und Trends:

Frank Tentler – The Web and the City

Patrick Breitenbach – Game Over? Next Level! Wie das Internet unsere Gesellschaft hackt!

Sven J. Körner – Kunden wollen Facebook, Brief und E-Mail! Warum kann meine Firma das nicht?

Bereits zum sechsten Mal findet die Social Media Night Karlsruhe statt – inzwischen in der Karlshochschule Karlsruhe als prominenten Veranstaltungsort. Nicht nur die aktive Social-Media-Szene der Region nutzt den Abend als Hotspot, sondern auch Marketing-Spezialisten und Interessierte aus allen Bereichen. Auch diesmal rechnet der Social Media  Club Karlsruhe mit großem Publikum. Ein entsprechend professionelles Programm unter dem Leitmotiv „Menschen – Medien – Miteinander“ sorgt am 12.6.2013 ab 18:30 Uhr (Einlass) erneut für einen starken Anreiz. Moderiert wird der Abend vom Leiter des Stadtmarketings Karlsruhe, Norbert Käthler.

Referenten und Themen

Wie interagieren Bürger und Touristen einer Stadt untereinander? Wie kommunizieren Städte mit Touristen? Wie vernetzt das „Social Web“ die Kommunikationswege? Städte sind schon längst in Sozialen Medien aktiv.

Der aus dem Ruhrgebiet stammende Kommunikationsspezialist Frank Tentler gibt in seinem Vortrag „The Web and the City“ Aufschluss über die Möglichkeiten. Tentler erarbeitet seit knapp 10 Jahren Kommunikations- und Marketingkonzepte für Unternehmen und Einrichtungen in ganz Deutschland.

Patrick Breitenbach, für sein sozio-philosophisches Podcast-Projekt „Soziopod“ zusammen mit Dr. Nils Köbel für den Grimme Online Award 2013 nominiert, stellt die These auf: Wer Social Media bloß als eine weitere von vielen Marketing- und Verkaufsstrategien betrachtet, ahnt nicht in welchen Zeiten wir leben. In seinem Vortrag „Game Over? Next Level! Wie das Internet unsere Gesellschaft hackt!“ arbeitet er heraus, warum Social Media die größte mediale Revolution seit der Höhlenmalerei ist. Dabei scheut er sich nicht vor philosophischen Betrachtungen. Breitenbach ist als Dozent und digitaler Botschafter der Karlshochschule, aber auch als freie Berater tätig.

„Kunden wollen Facebook, Brief und E-Mail! Warum kann meine Firma das nicht?“ Dieser Frage geht Sven J. Körner auf den Grund. Die Herausforderung an der Kommunikation über mehrere Kanäle ist es, die Inhalte für alle Kanäle konsistent zu halten und gleichzeitig die Integration der Kommunikation in die Unternehmensprozesse zu gewährleisten.

Sven J. Körner, geboren 1979, erhielt 2005 sein Diplom in Informatik von der Universität Karlsruhe. Seitdem arbeitet er bei legodo und begleitet die Entwicklung der Software seit der ersten Stunde. Er war zunächst verantwortlich für die Qualitätssicherung und baute anschließend die Abteilung Technische Redaktion auf. Nach dem Aufbau des Produkt-Marketing/-Management leitet er seit 2010 den Bereich PreSales.

Networking bei freiem Eintritt

Wie immer ist der Eintritt zur Social Media Night für alle frei – im Anschluss an den Vortragsblock können sich die Zuhörer untereinander und mit den Referenten austauschen, Themen vertiefen sowie Kontakte knüpfen und intensivieren. Für Getränke und Snacks ist wie gewohnt gesorgt. Ende der Veranstaltung ist ca. 22:30.

Wer dabei sein möchte, sollte sich jedoch im Vorfeld anmelden – dies ist problemlos über die Online-Anmeldung unter  HYPERLINK “http://www.amiando.com/somenika6.html möglich.

SOMENIKA mit freundlicher Unterstützung von:


Willkommen beim SMCKA

Der Social Media Club Karlsruhe (SMCKA) ist ein Local Chapter, d.h. eine selbständig agierende Regionalvertretung des Social Media Club, der 2006 in den USA von Chris Heuer und Kristie Wells gegründet wurde.

Der SMCKA wurde am 19.7.2011 von neun Leuten ins Leben gerufen. Das Organisationsteam setzt sich zusammen aus Personen, die entweder selbst als Social Media Manager arbeiten, einen Lehrgang der Social Media Akademie Mannheim absolviert oder Erfahrungen in der Messe- und Eventbranche gesammelt haben. Ebenso beteiligt sind Einzelunternehmer, Veranstaltungstechniker, Entwickler aus dem IT-Sektor, Filmproduzenten, Designer und Fotografen.

Der Social Media Club Karlsruhe hat sich zur Aufgabe gemacht, in Karlsruhe ein neues Veranstaltungsformat im Bereich Social Media zu etablieren. Insbesondere inspiriert durch die vom SMC Stuttgart organisierten Social Media Nights sollen auch in der Fächerstadt ab Herbst 2011 regelmäßige Events stattfinden. Herzlich eingeladen sind Interessierte aller Bevölkerungsschichten sowie Vertreter von Unternehmen, die Social Media einführen möchten, Anwender von Social Media, Agenturen wie auch Vertreter aus den Bereichen Kultur, Kunst, Bildung, Politik.

Zu den Anliegen des SMCKA gehört es, Medienkompetenz zu fördern und neben ökonomischen Gesichtspunkten auch ethische Werte zu vermitteln. Wir wollen eine Plattform anbieten, die zum einen das Kennenlernen neuer Kommunikationstechnologien und die Auseinandersetzung mit ihnen ermöglicht. Zum anderen soll der Austausch zwischen den Menschen ermöglicht und gefördert werden, da der Mensch nach wie vor der Mittelpunkt in unserer Gesellschaft, in unserem Leben ist.

Der SMCKA nutzt neben diesen Seiten folgende Social-Media-Kanäle:

Facebook: https://www.facebook.com/smcka

Xing: http://xing.com/net/smcka

Twitter: http://twitter.com/smc_ka Hashtag: #smcka